Was macht Hundefriseure unentbehrlich und somit systemrelevant?

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Hundefriseure bzw. Hundepfleger tragen maßgeblich zur Erhaltung des Tierwohls und der Tiergesundheit bei!

Sofern der Hundebesitzer keine gesundheitlichen Veränderungen feststellt, besucht er den Tierarzt in der Regel nur zu den Impfterminen. Viele Erkrankungen beginnen schleichend und zeigen sich oft zunächst durch Fell- und Hautveränderungen. Für Hundebesitzer sind diese schleichenden Prozesse durch den täglichen, engen Kontakt zu ihren Tieren schwer zu erkennen. Hundefriseure betreuen ihre Kunden über Jahre in einem Intervall von 6-8 Wochen. Das geschulte Auge des Hundefriseurs kennt seine Schützlinge und kann daher den Besitzer auf die Notwendigkeit eines Checkups beim Tierarzt hinweisen. Je früher eine Veränderung des Gesundheitszustandes erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen.

Im Gegensatz zur Vorstellung von vielen Nicht-Hunde-Besitzern besteht die professionelle Hundepflege nicht daraus, aus rein ästhetischen Gründen Schleifchen ins Hundefell zu knüpfen oder „affige“ Frisuren zu schneiden.

Einen aktiven Beitrag zur Gesundheitsprophylaxe durch den Hundefriseur stellt das regelmäßige Schneiden der Krallen dar. Falsches Auffußen durch zu lange Krallen bedingt langfristig eine Fehlstellung der Gelenke und belastet den Bewegungsapparat. Eingewachsene Seitenkrallen führen zu schmerzhaften Entzündungen.

Wurde vom Tierarzt die Anwendung von medizinischem Shampoo verordnet, fehlt den meisten Kunden die Möglichkeit, große Hunde zu baden. Hierfür wird Profi-Equipment benötigt, wie etwa eine höhenverstellbare Badewanne.

Kranke Hunde, die unter Dauermedikation stehen, kastrierte oder auch ältere Hunde neigen zu Problemen beim Fellwechsel und somit zu Verfilzungen. Zudem sollte bei alten Hunden, insbesondere wenn sie unter Problemen des Bewegungsapparates leiden, der gesamte Pflegeaufwand möglichst verkürzt und so angenehm wie möglich gestaltet werden. Neben der Zeitersparnis bei der Nutzung der Profiausstattung im Hundesalon, ist die geübte Hand des Hundefriseurs oftmals deutlich schneller und routinierter als die des Hundebesitzers zu Hause.

Verfilzungen führen zu Unwohlsein und Bewegungseinschränkungen des Hundes, im schlimmsten Fall sogar zu Hautirritationen und Entzündungen. Der Hundefriseur schult seine Kunden in der Pflege zu Hause, berät zu dem zum Fell passenden Werkzeug und dessen richtige Anwendung. Dennoch ist nicht jeder Kunde in der Lage, das Fell seines Hundes ohne professionelle Hilfe filzfrei zu halten. Manche Hundebesitzer sind schon rein körperlich nicht oder nicht mehr in der Lage, die Pflege alleine zu bewerkstelligen.

Ein Aspekt, der oft vergessen wird, ist die Tatsache, dass immer mehr Hunde aus dem Auslandstierschutz bzw. aus zweiter Hand gehalten werden. Diese Hunde haben oft im Welpenalter zu wenig Habituation und Sozialisation erfahren und zeigen daher aufgrund mangelnder Gewöhnung an Menschen oder Fellpflege Verhaltensauffälligkeiten. Bei diesen Hunden benötigen die Besitzer professionelle Hilfe, um den Hund Stück für Stück an die Pflege zu gewöhnen. Zudem gibt es viele Hundebesitzer, die als Ersthundebesitzer entscheidende Erziehungsfehler gemacht haben, weshalb der Hund die Fellpflege ausschließlich vom Hundefriseur akzeptiert.

Ohne die regelmäßige, professionelle Fellpflege, die immer abgestimmt auf die individuelle Situation von Hund und Halter ist, liefe ein Großteil der vierbeinigen Kunden Gefahr, durch mangelnde oder nicht fachgerechte Pflege Schmerzen und Leiden zu erfahren.

Regelmäßige professionelle Hundepflege ist eine Notwendigkeit, die das Wohl des Hundes fördert, weil sie gesund erhält!

Karin Witthohn
Natürlich Hund – Der Hundesalon
Hauptstraße 75
25492 Heist
Tel.: 0176 86960644
www.natuerlich-der-hundesalon.de